fbpx

basta!blog - Was uns als Internetagentur bewegt...

Local Awareness Ads – Lokale Adressen auf Facebook bewerben

Local Awareness AdsFoto: Niklas Bildhauer (Flickr)

Das neue Werbeformat "Local Awareness Ads" ist nun im Anzeigenmanager von Facebook verfügbar. Es wurde speziell für lokale Unternehmen entwickelt, die damit die Möglichkeit haben, ihre Zielgruppe noch genauer zu definieren und damit natürlich eine bessere Reichweite erzielen zu können. Die werbetreibenden Unternehmen können, dank dieser neuen Einstellung,  ganz einfach potentielle Kunden in unmittelbarer Nähe ihres Unternehmens finden und diese dann gezielt auf Ihre Dienstleistungen oder Produkte aufmerksam machen. Diese Auslieferung von Werbeanzeigen, basierend auf dem geographischen Standort des Users, ist in den USA bereits seit längerm sehr erfolgreich und bietet daher auch hierzulande ein hohes Potential an Effektivität.

Schwierig ist das anlegen einer solchen Kampagne auch nicht – im bekannten Werbeanzeigenmanager muss lediglich zu Anfang das Ziel "Local Awareness" ausgewählt werden. Im weiteren Verlauf muss der Standort des eigenen Unternehmens und natürlich den Radius für die Anzeige festgelegt werden. Noch schnell die anderen notwendigen Angaben für die Facebook Ads definieren und schon kann es losgehen! 

Quelle: https://www.facebook.com/business/a/local-awareness

 

Weiterlesen
  1561 Aufrufe
  0 Kommentare
1561 Aufrufe
0 Kommentare

Angriff auf Google: Facebook launcht Product Ads

10935995 423737301126688 855197833 n

Quelle: Facebook

Facebook zieht nach und bringt die "Product Ads" auf den Markt. Ähnlich wie beim Konkurrenten Google können Händler mit dieser Form der Anzeige ihre Produkte in dem Sozialen Netzwerk bewerben. Dafür müssen sie jedoch zuerst ihren gesamten Produktkatalog dort hochladen. Anschließend erstellt Facebook entsprechende Werbeanzeigen – die sogenennaten Product Ads. Die jeweilige Zielgruppe kann von den Händlern bzw. Firmen selber ausgewählt werden, genauso wie bei den bisherigen einfachen Ads auch.

Die Product Ads sollen laut Unternehmensinformation stets den aktuellen Preis des jeweiligen Produkts anzeigen und die Anzeige soll nicht mehr geschaltet werden, sobald das Produkt ausverkauft ist. Darüber hinaus soll den Nutzern keine Product Ads mehr angezeigt werden, wenn diese bereits das Produkt erworben haben. Die Product Ads sollen ab sofort per API-Zugriff verfügbar sein.

Mehr Informationen gibt es in den Unternehmensnachrichten von Facebook: https://www.facebook.com/business/news/product-ads

Weiterlesen
  1509 Aufrufe
  0 Kommentare
1509 Aufrufe
0 Kommentare

Das Facebook Fangating ist tot

Fangating bei Facebook gehört der Geschichte an

Mit der Überarbeitung seiner Graph API und Veröffentlichung der Version 2.1 hat Facebook am gestrigen Tage eine wichtige Funktion über Bord geworfen. Das bei vielen App-Anbietern beliebte und bei Nutzern oft gehasste Fangating gehört der Geschichte an. Fangating bezeichnete eine Funktion, mit der es bislang möglich war, die Nutzung von Facebook Apps vom Liken der Facebook-Page abhängig zu machen. Diese Möglichkeit gibt es nun nicht mehr. Auch wir als Agentur mussten gestern bereits das ein oder andere Gewinnspiel umstellen.

Solltet Ihr noch eine App mit Fangating im Einsatz haben, heißt es schnell reagieren: Denn die Ap wird generell nicht mehr funktionieren!

Liebe Kunden: Es tut uns leid, dieses Marketingtool, wenn auch im Konzept so vorgesehen, können wir Euch künftig leider nicht mehr anbieten.

Mehr Infos zum Thema gibt es wie immer so oft auf allfacebook.de

Foto: Pascal (Flickr)

Weiterlesen
  1357 Aufrufe
  0 Kommentare
1357 Aufrufe
0 Kommentare