basta!blog - Was uns als Internetagentur bewegt...

Joomla 3.2 in den Startlöchern

Joomla 3.2 in den Startlöchern

 

 joomla-beta-logo

Die 2. Betaversion der neuen Joomla-Version 3.2 ist erschienen und steht zum Testen bereit. Wie immer sollte diese auch ausschließlich zu Testzwecken verwendet werden. Geplanter Release der finalen 3.2 Version ist der 6. November. Diese bringt verschiedenste Veränderungen im Vergleich zu den Vorgängerversionen mit sich, unter anderem die folgenden:

1. Ein verbessertes Template-System
2. Joomla! App Store
3. Verbesserungen im Bereich der Sicherheit
4. Verbesserungen im Bereich der Mehrsprachigkeit
5. Ein verändertes Backend
6. Zugriffsbeschränkungen für Module
7. Das Rapid Application Framework
8. Content-Versionierung

Ein Update von 2.5 auf 3.2 ist nicht dringend Notwendig. Nutzer der Versionen 3.0 sowie 3.1 wird jedoch empfohlen, bis zum Release der stabilen Version 3.5 (voraussichtlich im März) ihre Installation auf 3.2 upzudaten.

 

Weiterlesen
  1314 Aufrufe
  0 Kommentare
1314 Aufrufe
0 Kommentare

Minishop-Lösungen mit RS-Form

Minishop-Lösungen mit RS-Form

RSFormPro-logo 

Viele werden das Problem kennen - man möchte in seine Joomla-Seite einen kleinen Shop einbauen, der nur wenige Artikel umfasst, doch der Konfigurationsaufwand, den große Shop-Erweiterungen, wie beispielsweise der allseits bekannte und geliebte Virtuemart, mit sich bringen steht in keinem Verhältnis zum abschließenden Ergebnis.

Eine weitaus einfachere Lösung bietet in diesem Fall die Erweiterung RS-Form!Pro. Ursprünglich zur Erstellung von Formularen entwickelt, besteht die Möglichkeit, durch die Installation des dazugehörigen Pay-Pal-PlugIns einen Zahlungsprozess in das Formular einzubauen. Hierbei besteht zum einen die Möglichkeit, ein einzelnes Produkt anzubieten, oder durch ein Drop-Down-Menü eine Vielzahl von Produkten bereitzustellen. Für sehr kleine Shop-Anwendungen stellt RS-Form somit durchaus eine Alternative dar, die es auszuprobieren lohnt. 

Durch die in RS-Form integrierte Möglichkeit, in den angezeigten Formularfeldern vorher festgelegte Berechnungen anzuzeigen, kann beispielsweise auch die enthaltene Mehrwertsteuer angezeigt werden, um den Shop der deutschen Rechtslage anzupassen. 

http://www.rsjoomla.com/joomla-extensions/joomla-form.html

Weiterlesen
  1667 Aufrufe
  0 Kommentare
1667 Aufrufe
0 Kommentare

Flat-Design vor aller Augen

Flat-Design vor aller Augen

 flat-design

"Das sieht aber komisch aus!" war wohl der erste Gedanke vieler Apple-Nutzer nach dem sie ihr iPhone auf iOS7 geupdatet haben. Doch hinter den deutlich erkennbaren Design-Änderungen die Apple in ihrem neuen Betriebssystem vorgenommen haben steckt nicht Apple selbst. Tatsächlich orientiert sich Apple mit dem aktuellen Design an einem Trend, der schon seit längerem Einzug in die Gestaltung mobiler, multi-medialer Applikationen hält, dem Flat Design. Weitere Beispiele hierfür sind Microsofts Windows 8, Android oder die Benutzeroberfläche vieler Web-Apps.

Flat-Design verzichtet bewusst auf realistisch wirkende Texturen, Schlagschätten oder dreidimensionale Elemente, um damit die Funktionalität und Simplizität der Gestaltung wieder in den Vordergrund zu rücken. Doch was sind die Gründe für diesen Trend und stellt Flat-Design langfristig überhaupt mehr als eine kurzweilige Modeerscheinung dar? 

Erfahren Sie hier mehr!

 

Weiterlesen
  1661 Aufrufe
  0 Kommentare
1661 Aufrufe
0 Kommentare