Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

basta!blog - Was uns als Internetagentur bewegt...

Boston / New York Tag 7 bis 10: Totale Erschöpfung

12. / 13. / 14. / 15.11.2013: Ich schreibe diese Zeilen von meinem Esstisch aus! Die gute Nachricht: Wir sind zurück von einem 10 Tage anhaltenden Abenteuer. Die schlechte Nachricht ist: Der Jetlag is back :-)

Kennt Ihr das: Man ist kaum wieder zu Hause und schon verblassen die Erinnerungen an eine wirklich tolle Reise. So ist das eben. Man schließt Dinge ab und behält die Erinnerungen irgendwann nur noch vage im Kopf. Das, was man erlebt hat, verändert einen jedoch trotzdem tiefgreifend und nachhaltig. Im Falle von Thorsten Kötzsch und mir hat sich vor allem eines für mich verändert: Aus einer freundschaftlich kollegialen Arbeitsgemeinschaft ist eine kollegiale und produktive Freundschaft geworden. Das ist wohl eines der wichtigsten Dinge, die ich für mich persönlich aus Boston und New York mitnehmen werde. Ich freue mich über einen neuen echten Freund!

Weiterlesen
Markiert in:
1236 Aufrufe
0 Kommentare

Boston Tag 4 bis 6: Flaggen überall Flaggen

 Bunkerhill MemorialBunkerhill Memorial am Veterans Day

09. / 10. / 11.11.2013: Als am Abend des 11.11. ein kräftiges Kölle Alaaf durch den Bostoner Pub in der Nähe des MIT hallte, war der ein oder andere Amerikaner sicherlich erschrocken. Was war das? Hamburger, Aachener und wir zwei Kölner hatten uns zusammengetan, um dem Kölschen Karneval unsere Ehre zu erweisen. Aber fangen wir chronologisch an...

Weiterlesen
1460 Aufrufe
0 Kommentare

Boston Tag 1: Das 25 Kilometer-Wunder

05. / 06.11.2013: Wir sind tatsächlich in Boston. Thorsten Kötzsch und ich sind nach einem entspannten Flug mit Zwischenstopp in München nach insgesamt 13 Stunden am Boston Airport gelandet. Gewundert haben wir uns schon, denn um 18.00 Uhr ist es hier bereits stockdunkel. Dafür geht morgens bereits um 5.30 Uhr die Sonne auf und ab 6.00 Uhr ist es sehr hell.

Boston Hafen am MorgenBoston Hafen am Morgen

Dank dieser Umstände und aufgrund einer Zeitverschiebung von 6 Stunden (wenn in Deutschland 12.00 Uhr Mittags ist, haben wir hier 6.00 Uhr morgens) waren wir an unserem ersten Tag beide bereits um fünf Uhr hellwach. Kurz mit dem Telefon über die 4 Etagen hinweg mit dem anderen telefoniert und es war klar: Wir brechen um 7.30 Uhr auf und machen Boston unsicher.

Weiterlesen
1271 Aufrufe
0 Kommentare