Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

basta!blog - Was uns als Internetagentur bewegt...

Nina Weidenfeld hat uns verlassen: Wir wünschen Dir alles Gute und werden Dich vermissen!

Nina und Thorsten auf der Vertriebsoffensive 2018

Das ganze basta!media Team und auch unsere Kunden haben Nina Weidenfeld in den letzten zwei Jahren kennen und lieben gelernt. Nun heißt es Abschied nehmen, denn Nina hat einen neuen Job und uns verlassen.
Sie war eine Bereicherung für unser Team und hat uns im Bereich Onlinemarketing stets kreativ, motiviert und optimal unterstützt.


Liebe Nina, wir werden Dich vermissen und sind uns sicher, dass es den Kunden genauso gehen wird! Das ganze Team wünscht Dir viel Erfolg, Spaß und ganz viel neuen Input bei Deinem neuen Job.
Wie Trude Herr (keine Ahnung, ob Du die überhaupt kennst) gesagt hat: "Niemals geht man so ganz!"

Wir werden uns hoffentlich noch des Öfteren über den Weg laufen! Lass uns den guten Draht zueinander halten!

Für alle Kunden, die Nina Weidenfeld bisher betreut hat, sei gesagt: Wir lassen Euch auch ohne Nina nicht im Regen stehen! Wir werden das Fehlen von Nina zwar spüren, es aber optimal auffangen und in gewohntem Maße für Euch da sein!

Alles Liebe und Gute für die Zukunft, liebe Nina!

Weiterlesen
  124 Aufrufe
  0 Kommentare
124 Aufrufe
0 Kommentare

Musik-Streaming-Dienst Tidal gegen Spotify und Co.

80f1f92641b414c9 800x800ar

 

Der bekannte Musiker Jay-Z relaunched seinen Musik-Streaming-Dienst Tidal. Seit gestern 23 Uhr unserer Zeit ist der "neue" Gigant online und viele Top-Stars promoten mit. Wir sind gespannt, ob sich Tidal gegen die anderen Streaming-Dienste wie Deezer, Beats, Spotify und Co. durchsetzen kann oder er den Markt lediglich um einen Anbieter ergänzt.

Bei Tidal bekommt der User wie bei allen anderen Anbietern auch, verschiedene Abos angeboten. Man soll auf 25 Millionen Songs und 75.000 Musik-Videos zugreifen können. Der Clou ist aber, dass Tidal seinen Kunden diese, abgesehen von der gewohnten Standard-Qualität, auch in high quality anbietet – zum Beispiel als FLAC-Dateien. Ansonsten ist die Musik sowohl per Android- als auch iOS-App und als Webplayer für Windows und Mac verfügbar. Das HiFi-Abo kostet den Musikfreund 19,99 USD im Monat, es gibt aber auch noch ein Premium-Abo für 9,99 USD.

Momentan ist es jedem User möglich, sich erst einmal für ein kostenloses 30-tägiges Test-Abo zu registrieren und damit Tidal in all seinen Funktionen kennenzulernen. Als zusätzliches Highlight wird Tidal voraussichtlich seinen Kunden anbieten, Musik der kooperierenden Künstler exklusiv vorab hören zu können. Das wird die wahren Musikbegeisterten sicher freuen und kann, zusammen mit der hochklassigen Qualität der angebotenen Musik, dazu führen, dass Tidal den anderen Streaming-Anbietern etliche Kunden wegschnappt. Wir sind gespannt.

 

Quelle: www.tidal.com

Weiterlesen
  1254 Aufrufe
  0 Kommentare
1254 Aufrufe
0 Kommentare