basta!blog - Was uns als Internetagentur bewegt...

Mal doch mal das Starbucks Logo aus dem Kopf heraus...

Branded In Memory

Was passiert eigentlich, wenn man US-Amerikaner bittet, ein bekanntes Markenlogo zu malen - und zwar ganz ohne Vorlage, einfach aus dem Gedächntis heraus?

In einer Studie wurden 150 Amreikaner gebeten, bekannte Logos aus dem Kopf zu zeichnen. Die Ergebnisse sind verblüffend, wie wir finden.

16% der Probanten konnten im Durchschnitt ein nahezu perfektes Abbild zeichnen. Viele zeichneten das Apple Logo noch immer mit Regenbogenfarben, obwohl es so bereits seit 1998 nicht mehr im Einsatz ist.

Versucht es selbst einmal: Zeichnet doch einfach das Logo Eurer Firma aus dem Kopf heraus. Zu einfach? Dann vielleicht mal das Logo der "Deutschen Bank" oder das von C&A...

Wollt Ihr mehr über die Studie erfahren?

https://www.signs.com/branded-in-memory/ 

Weiterlesen
  1160 Aufrufe
  0 Kommentare
1160 Aufrufe
0 Kommentare

Werde Deine eigene Marke!

Werde Deine eigene Marke!

Eine Marke ist mehr als ein Name, ein Produkt oder ein Logo. Eine Marke verstärkt die Postionierung eines Startups und hebt es so aus der Masse der Unternehmen heraus. Als Gründer ist es daher wichtig zu lernen, wie man sich am besten selber vermarktet und dadurch einen Wiedererkennungswert beim Kunden schafft.

Wie aber werde ich zur Marke?

t3n hat hierzu vor ein paar Tagen einen interessanten Artikel veröffentlicht: Mit 7 Tipps zum Aushängeschild Deines Startups.

Wenn Ihr darüberhinaus Ideen habt, wie man sich gut im Netz positionieren kann, immer gerne her damit! Und wer weiß – vielleicht dürfen wir ja bald schon den nächsten Steve Jobs hier unter unseren Lesern begrüßen?!

Weiterlesen
  1329 Aufrufe
  0 Kommentare
1329 Aufrufe
0 Kommentare