basta!blog - Was uns als Internetagentur bewegt...

1 Minuten Lesezeit (174 Worte)

Konkurrenz für Youtube: VEVO in Deutschland gestartet

 vevo logo

Ist man aktuell auf der Suche nach Musikvideos so durchstöbert man zu diesem Anlass im Moment meist Youtube! Doch viele kennen auch die damit verbundenen Ärgernisse: schlechte Qualität oder die obligatorische Fehlermeldung, es sei nicht möglich das Video zu streamen da die GEMA die nötigen Rechte verweigert. 

Abhilfe soll zukünftig das von Sony Music und Universal geführte Musikvideo-Portal VEVO schaffen. Mit monatlich rund 4 Milliarden Klicks und Jahreseinnahmen in Höhe von 150 Millionen Dollar ein ernst zu nehmender Konkurrent für Youtube. Anders als Youtube konnte sich VEVO in Deutschland mit der GEMA einnigen und besitzt somit einen entscheidenden Vorteil im Kampf um die Klicks. Neben einer Vielzahl von Videos versucht VEVO zusätlich durch Video-Premieren, wie beispielsweise von "Fettes Brot" und relativ wenig Werbung zu locken (Werbund nach jedem 3. Clip). Neben der Website soll zukünftig auch ein Zugang über Apps ermöglicht werden. 

In wie weit sich VEVO in den Köpfen der Nutzer etablieren kann wird sich zeigen. Angesichts des Potentials was VEVO bietet steht YouTube seit heute jedoch einen Konkurrenten mehr gegenüber.

www.vevo.com

 

Präsentation von Thorsten Bastian zum Thema Respon...
The Faces of Facebook

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 26. September 2022