fbpx

basta!blog - Was uns als Internetagentur bewegt...

Carcamp Mannheim - Wir sind wieder als Sponsor dabei!

Carcamp Mannheim - Wir sind wieder als Sponsor dabei!

Carcamp - Das Barcamp für die Kfz-Branche

Zum nunmehr dritten Mal ist das Carcamp - das Barcamp für die Kfz-Branche bei Fuchs Schmierstoffe in Mannheim zu Gast. Am 26. September 2014 treffen sich Social Media und Internetinteressierte aus ganz Deutschland zu einem lockeren Tag rund um Markenkommunikation und Marketing in den Sozialen Medien. Da darf basta!media als langjähriger Partner des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes natürlich nicht fehlen.

Wir freuen uns, dass basta!media das Carcamp bereits zum zweiten Mal als Sponsor unterstützen darf und würden uns freuen, euch Euch in Mannheim persönlich kennzulernen...

Alle Infos zum Carcamp gibt es hier:

http://carcamp.mixxt.de

Weiterlesen
  1195 Aufrufe
  0 Kommentare
1195 Aufrufe
0 Kommentare

Corporate Blogs: Ein Interview mit Caroline Zöller

Corporate Blogs: Ein Interview mit Caroline Zöller

Wir trafen Caroline Zöller von der Kommunikationsagentur Forteam GmbH um uns mit Ihr über das Thema Corporate Blogging zu unterhalten.

Caroline Zöller ist verantwortlich für den Weblog zur vicsom, der internationalen Fachmesse für visuelle Kommunikation. Außerdem konnten wir sie als Sprecherin für den durch uns veranstalteten Markenkonkress "Brand Day Cologne" am 06.06.2014 gewinnen.

Caroline Zöller 

Digitale Medien bestimmen zunehmend das Marketing und die Kommunikation von Unternehmen. In diesem Kontext stolpert man immer öfter auch über Corporate Blogs. Was genau ist ein Corporate Blog?

Ganz trocken gesagt: Ein Corporate Blog ist ein Kanal, der Inhalte und Themen eines Unternehmens kommuniziert und diese zielgruppengerecht zu Kunden und Mitarbeitern transportiert. Über das hauseigene Intranet informieren Firmen mittels Text-, Bild- und Videobeiträgen die Mitarbeiter über Wissenswertes und Neuigkeiten im Unternehmen. Die Kundenkommunikation erfolgt fast immer über den öffentlichen Kanal Internet. Bei dieser Form der Unternehmenskommunikation sind Knowlege-Sharing, Relevanz und persönlicher Content die magischen Zauberwörter. Gemeint ist damit, dass nutzwertige und möglichst individuell zugeschnittene Inhalte an die Leser vermittelt werden und man sie damit informiert, überzeugt und bei der Stange hält.

Weiterlesen
  2610 Aufrufe
  0 Kommentare
2610 Aufrufe
0 Kommentare

Neue Datenschutzverordnung für die EU

Neue Datenschutzverordnung für die EU

 datenschutzverordnung

Spätestens seit der NSA-Affäre und den Enthüllungen von Edward Snowden sollte klar sein, dass die bestehenden Datenschutzverordnungen verschärft werden müssen, um Menschen vor Überwachung und Datenmissbrauch zu schützen. Einen ersten Schritt in diese Richtung ging nun das EU-Parlament.
Es sprach sich für eine Reform der Datenschutzverordnung von 1998 aus um somit die Rechte der EU-Bürger zu schützen und Unternehmen mehr in die Pflicht zu nehmen.

Kernpunkte der neuen Datenschutzverordnung sind höhere Sanktionen, mehr Kontrolle seitens der EU sowie die Tatsache, dass Benutzer der Weitergabe ihrer Daten explizit zustimmen müssen.
Die Sanktionen sollen bis zu 5% des Jahresumsatzes der Unternehmen betragen, was vor allem für Internetriesen wie Facebook oder Google eine ernstzunehmende Summe darstellt. Weiterführend soll die Zustimmung zur Weitergabe persönlicher Daten standartisiert werden, so dass diese für den Nutzer deutlich zu erkennen ist.

Weiterer Streitpunkt der neuen Verordnung ist die Anti-FISA-Klausel. Diese besagt, dass Unternehmen Daten von EU-Bürgern nicht an Dritte (bspw. die USA) weitergeben dürfen, sofern dies im EU-Recht nicht begründet werden kann. Amerikanische Unternehmen stehen somit in Zukunft vor Problemen, wenn amerikanische Geheimdienste Informationen über EU-Bürger anfragen (nach dem amerikanischen Spionagegesetz FISA sind Unternehmen dazu verpflichtet diesen Anfragen nachzukommen), die Unternehmen diese jedoch nicht weitergeben dürfen.

Fraglich ist jedoch in wie weit, die Verordnung tatsächlich die Weitergabe von persönlichen Daten einschränken wird. Schließlich geschieht dies meist geheim und ist somit für die überwachenden Institutionen nur schwer nachzuverfolgen. Ferner bleibt abzuwarten, wann die Datenschutzverordnung in Kraft tritt, schließlich muss diese zunächst in Zusammenarbeit von EU-Rat, -Kommision und -Parlament verabschiedet werden.

Weiterlesen
  1419 Aufrufe
  0 Kommentare
Markiert in:
1419 Aufrufe
0 Kommentare