fbpx
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

basta!blog - Was uns als Internetagentur bewegt...

2 Minuten Lesezeit (388 Worte)

Stille Nacht: Kraft tanken an Weihnachten!

Stille Nacht: Kraft tanken an Weihnachten!

Am 23.Dezember ist von Besinnlichkeit oftmals keine Spur. Auf den letzten Drücker werden noch die letzten Weihnachtsgeschenke besorgt, die restlichen Stapel vom Schreibtisch weggearbeitet, der Baum aufgestellt, nachdem man an einer viel zu langen Schlange mit viel zu gestressten Menschen anstand.

Im Supermarkt geht es weiter, hier wird sich um den letzten Raclette-Käse und das Fleisch fürs Fondue gestritten. Anschließend steht man wieder an der viel zu langen Schlange, mit viel zu gestressten Leuten, und mit viel zu wenig Käse im Wagen, an. Wild tippt man auf seinem Handy herum, um die 220 Planungs-Emails der lieben Verwandten abzuarbeiten. Warum auch telefonieren, wenn man doch 220 Mails bzw. WhatsApps schicken kann? Genau! Da gibt es keine Emoticons! :)

Wieder zuhause: Der Baum nadelt, die Kinder streiten, der viel zuwenige Käse wurde versehentlich an der Kasse zurückgelassen, was der Partner wiederum ganz ganz toll findet! Ein Streit entfacht, dahin ist es mit der stillen und heiligen Nacht. Eben noch im Arbeits- und Vorweihnachts-Stress und nun umschalten mit einem Mal? Alles vergessen, abschalten, eine entspannte Zeit haben? Nicht so ganz leicht.

Was kann man tun, um in den Weihnachtstage aufzutanken?

Ganz wichtig natürlich: Handy und Laptop ganz weit wegschließen! Nur wer sich regelmäßig erholt, kann auch Leistung erbringen! Wenn wir rund um die Uhr online sind und Urlaube zumeist Fremdwörter bleiben, geraten wir schnell in einen Erschöpfungs-Dauerzustand. Wer die Arbeit nicht auch mal loslassen kann, läuft Gefahr schleichend in den Burn-out zu geraten.

Weihnachten ist für die Tiefenerholung bestens geeignet. Niemals sonst im Jahr wird Nichterreichbarkeit so toleriert, wie zum Jahreswechsel. Na gut, eventuell noch an Rosenmontag in Köln, aber das war es dann auch.

Weihnachtsmusik, leere Straßen, Supermärkte, die geschlossen sind- all dies schreit geradezu nach Entspannung! Und wer doch noch einen Kickstart braucht, sollte sich ein mal ein wenig mit Achtsamkeit befassen. Hier geht es darum, mehr im Hier und Jetzt zu leben, dem Augenblick mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Nicht den Gedanken an das, was kommt, oder das was war, sondern dem Moment, in dem man sich gerade befindet. Mit ein paar leichten Übungen gelingt das schon recht schnell! Einfach einmal ausprobieren!

In diesem Sinne: Entspannt Euch, lasst es Euch gut gehen und schaltet mindestens einen Gang zurück! 

Euer basta!media-Team 

Wir sind ab dem 11.01.2016 wieder für Euch da!
Bis dahin erreicht Ihr uns in dringenden Fällen
über support@basta-media.de!


Titelbild: http://depositphotos.com

Der Google-Jahresrückblick 2015
Checkliste zur OnPage-Optimierung

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 22. September 2019