basta!blog - Was uns als Internetagentur bewegt...

Folge 43: Digitalisiere jetzt Dein Business oder geh unter

Homeoffice in Zeiten von Corona bedarf einer guten Digitalisierung Deiner Prozesse und Strukturen

Heute meldet sich Thorsten aus seinem Wohnzimmer. Corona hat Deutschland fest im Griff und auch basta!media arbeitet vom Homeoffice aus. Ein Grund mehr, sich Gedanken zum Thema Digitalisierung im eigenen Unternehmen zu machen.

Wie gut seid Ihr mit Euren Geschäftsprozessen digitalisiert? Wart Ihr an Tag eins der Kontaktsperre in der Lage von zu Hause aus so zu arbeiten, als wärt Ihr im Büro? Was sind Eure Herausforderungen? Kommentiert gerne.

Hier die Tools, die wir von basta!media derzeit einsetzen, um gut weiter für unsere Kunden arbeiten zu können und um uns wichtige Vorteile zu Mitbewerbern zu sichern (Manche Links sind Affiliate-Links, bei denen Ihr keinen Cent mehr zahlt, wir aber eine Vermittlungsprovision bekommen - dennoch sind alle Tipps tatsächlich auch bei uns im Unternehmen im Einsatz).

Unsere Toolempfehlungen (Affiliate-Links):

Einen sehr guten Video-Kurs zum Thema Digitalisierung für Unternehmer mit 14-Tage-Geld-Zurück-Garantie gibt es hier (Affiliate-Link):

https://www.digistore24.com/redir/231399/ThorstenBastian/

 

Bei Fragen, meldet Euch gerne oder kommentiert diese Folge.

 

Intro- und Outro: OMSound (audiojungle.net/user/omsound)

Foto von: Bench Accounting on Unsplash

Weiterlesen
  1124 Aufrufe
  0 Kommentare
1124 Aufrufe
0 Kommentare

Warum eine gute Website auch in Zeiten von Facebook und Co. wichtig ist?!

Würden Sie Ihr Haus auf Zeit bauen?

Als Berater höre ich immer wieder die Frage: "Brauchen wir wirklich eine eigene Website? Wir haben doch eine Facebok Page!"

Eine allgemeingültige Antort darauf gibt es eigentlich nicht, denn jedes Business funktioniert anders. Aber meiner Meinung nach, ist eine eigene Website wie eine Art sicherer Hafen im stürmischen Internet. Auf meiner eigenen Website habe ich die Hohheit und wenn ich pünktlich meinen Webhoster bezahle, regelmäßige Updates durchführe, dann werde ich diese Hohheit auch auf unbegrenzte Zeit behalten.

Würden Sie Ihr Haus auf einem kostenlos vermieteten Grundstück bauen?

Ein anderer Vergleich: Würden Sie Ihr Traumhaus auf einem kostenlos zur Verfügung gestellten Grundstück bauen, das Ihnen ein Freund bereitstellt? Würden Sie nach erfolgreicher Finanzierung das Haus planen, bauen und dann dort mit ruhigem Gewissen einziehen? Was wenn der Freund mal nicht mehr mit Ihnen befreundet sein will und Ihnen sagt, dass Sie Ihr Haus bitte von seinem Grundstück entfernen sollen? Wollen Sie das Haus dann einfach niederreißen und die ganze Mühe nochmals auf sich nehmen, um ein zweites Haus irgendwo anders zu bauen?

Ähnlich verhält es sich leider mit Social Media Accounts. Grundsätzlich stehen diese immer auf gemietetem Grund. Wenn der Betreiber der Plattform - z.B. Facebook - irgendwann beschließt, den Algorithmus so zu verändern, dass Sie nicht mehr gefunden werden oder Ihren Account aus irgendeinem Grund sogar komplett löscht, ist die Arbeit von Jahren und die fein säuberlich aufgebaute Reichweite Ihres Netzwerks dahin.

Social Media sind wichtig: Eigene Verteiler und Angebote müssen jedoch unbedingt angeschlossen werden

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch: Social Media Kanäle sind ein ganz wichtiges Tool in der Unternehmenskommunikation. Sie können sich mit Menschen austauschen, die sonst vielleicht nie auf Sie aufmerksam geworden wären. Aber bitte bedenken Sie: Den Kontakt und die Kommunikation sollten Sie dort aufbauen und pflegen, ihn aber auch frühzeitig auf die eigene Website, den eigenen Newsletterverteiler etc. weiterleiten.

So haben Sie im Falle des Falles wenigstens nicht alle Daten verloren.

(Foto: depositphotos.com)

Weiterlesen
  1182 Aufrufe
  0 Kommentare
1182 Aufrufe
0 Kommentare