fbpx

basta!blog - Was uns als Internetagentur bewegt...

Panda 4.2 – Was bedeutet das Google-Update für meine Website?

Panda 4.2 – Was bedeutet das Google-Update für meine Website?

Unter dem lustigen Namen "Panda" veröffentlichte Google im Februar 2011 zum ersten Mal ein Update, dass weitreichende Teile einer Website bewertete. Es handelt sich hier um eine Art Filter, der auf die Qualität des Contents einer Website achtet, um so „gute“ von „schlechten“ Inhalten zu unterscheiden. 


Der Panda-Algorithmus 4.2 wird von Google seit Juli 2015 schrittweise eingeführt.

Diese Uptdates machen Websitenbetreiber oft nervös, weil sie um ihre Platzierung fürchten. Denn niemand weiß voher so genau, an welchen Parametern diesmal geschraubt wird und welche Maßnahmen daraufhin ergriffen werden müssen, um im Ranking nicht abzufallen. Ein paar wichtige Tipps könnt Ihr diesen beiden Links entnehmen!


OnPage-Optimierung nach Panda 4.2
OnPage-Optimierung-Tipps

  

Foto Panda: Marc Blickle

Weiterlesen
  1676 Aufrufe
  0 Kommentare
1676 Aufrufe
0 Kommentare

SEO: Google aktualisiert Qualitätsrichtlinien für Doorway-Pages (sog. Brückenseiten)

google logo 3D online large

 

Das Google Search Quality Team bringt neue Qualitätsrichtlinien zur Bekämpfung von Webspam heraus. Diese Richtlinien sind für all diejenigen interessant, die auf sogenannte Doorway Pages setzen. Die minderwertige Form dieser Brückenseiten, welche ausschließlich dazu dienen, mittels hoher Keyworddichte weit oben in der Suchmaschinen gelistet zu werden, sind Google schon lange ein Dorn im Auge. Sie sollen nun endgültig aus dem Index entfernt werden. Diese Seiten bieten dem User keinen Mehrwert, da sie unabhängig vom Suchbegriff oder Standort immer auf die selbe Webseite weiterleiten. Oftmals handelt es sich dabei sogar um Affiliate-Links.

Alle Betreiber, die Doorway-Pages sinvoll einsetzen, haben nichts zu befürchten. Google ist in der Lage Good SEO von Bad SEO zu unterscheiden. Zur Absicherung wurden folgende Fragen veröffentlicht, welche ihr euch stellen solltet, wenn ihr Brückenseiten einsetzen möchtet:

  • Dienen sie der Optimierung für Suchmaschinen und dazu, Besucher auf den tatsächlich nutzbaren oder relevanten Teil eurer Website zu leiten, oder sind sie ein wesentlicher Bestandteil der Nutzererfahrung eurer Website?
  • Sollen die Seiten einen Rang für allgemeine Suchbegriffe erhalten, obwohl die Inhalte auf der Seite sehr spezifisch sind?
  • Duplizieren die Seiten nützliche Zusammenfassungen von bereits auf der Website zu findenden Elementen wie Orte oder Produkte, um die Zugriffe über die Suche zu steigern?
  • Wurden diese Seiten einzig und allein erstellt, um die Zugriffe über Partnerwebsites zu steigern und Nutzer weiterzuleiten, ohne einen sichtbaren Mehrwert in Bezug auf Inhalte oder Funktionen zu schaffen?
  • Führen diese Seiten ein "Inseldasein"? Ist es schwierig oder unmöglich, von anderen Teilen eurer Website zu ihnen zu gelangen? Werden Links auf solche Seiten von anderen Seiten der Website oder des Website-Netzwerks nur für Suchmaschinen erstellt?

Wenn ihr Fragen zu diesem Thema haben solltet, könnt ihr diese in den Foren der Google Webmaster-Zentrale stellen.

 

(Quelle: Google Webmaster-Zentrale)

Weiterlesen
  1456 Aufrufe
  0 Kommentare
1456 Aufrufe
0 Kommentare

Tipps für die perfekte Landing Page

Tipps für die perfekte Landing Page

Zielgenaue Landingpages

Foto: Pete (Flickr)

Sinn und Zweck sind meistens bekannt, doch die Umsetzung oftmals nicht ideal – Landing Pages. Damit der User und somit der potentielle Kunde auch tatsächlich ganz gezielt auf der Landing Page nur das angeboten bekommt, wonach er gesucht hat bzw. für was er sich interessiert, gibt es sieben einfache Regeln. Hier findet ihr die Details zu den echt guten Tipps.

 

Weiterlesen
  1240 Aufrufe
  0 Kommentare
1240 Aufrufe
0 Kommentare