fbpx
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

basta!blog - Was uns als Internetagentur bewegt...

Sechs Tipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing: So geht´s im Jahr 2019

Sechs Tipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing

Die E-Mail ist tot, lange lebe die E-Mail!

Schon lange wird das E-Mail-Marketing von vielen so genannten Experten für tot erklärt. Moderne Spamfilter, die hohe E-Mailflut und die schiere Anzahl an Newslettern wird als Erklärung dafür hinzugezogen, dass modernes Online-Marketing auf andere Kanäle setzen muss, als auf die gute alte elektronische Post. Wir von basta!media sagen dazu: Alles Quatsch! E-Mail-Marketing ist im Mix der Maßnahmen eines der stärksten Mittel, um Neukunden zu gewinnen, Bestandskunden zu binden und den Umsatz deutlich zu steigern!

Wie das geht, erfahren Sie hier...

Machen Sie Ihre Mails sexy und schaffen Sie Mehrwert für Ihre Nutzer

Der Sinn und Zweck eines guten E-Mail-Marketings besteht darin, dass die Empfänger Ihrer E-Mails auf die in den E-Mails enthaltenen Links klicken. Sie wollen sich als Website-Betreiber in die komfortable Lage versetzen, den berühmten „Traffic auf Knopfdruck“ zu erzeugen. Richtig angewendetes E-Mail-Marketing ist eine hochwertige und darüber hinaus auch absolut krisensichere Besucherquelle. Sie bauen eigene Empfängerkreise auf uns sind nicht von Drittanbietern wie z.B. Social Networks abhängig. Ziel ist es also, dass die Zahl der Klicks aus Ihrem E-Mail-Marketing möglichst groß sein sollte und Sie sollten stetig neue, qualifizierte Abonnenten erhalten.

Aber wie sollten Sie Ihr E-Mail-Marketing aufbauen, um die damit erreichte Zahl von Klicks zu maximieren? Im Internet gibt es viele „Geld im Netz“-Websites. Vor allem auf denjenigen dieser Sites, die im englischsprachigen Raum angesiedelt sind, werden Sie hierzu immer wieder den folgenden Satz lesen: „The money is in the list“ – das Geld steckt in der Liste. Soll heißen: Je größer die Liste, desto höher die Umsätze. Auch das ist Quatsch. Und da teilen wir unsere Meinung mit Mario Wolosz!

Mario Wolosz, der Gründer des E-Mail-Marketing-Dienstleisters Klick-Tipp, hat hierzu nämlich eine völlig andere Meinung. Zitat: „Das Geld steckt nicht in der Liste. Wäre das der Fall, dann wären Spammer steinreich. Der Schlüssel liegt vielmehr in der persönlichen Beziehung, die Sie zu den Personen in Ihrem virtuellen Kontaktnetzwerk, das heißt auf Ihrer E-Mail-Liste, aufgebaut haben. Diesen Personen müssen Sie einen echten Mehrwert liefern, der zur Lösung eines Problems beiträgt, das ihnen auf den Nägeln brennt.“

Lassen Sie sich vor allem die letzten beiden Sätze auf der Zunge zergehen. Es kommt nicht auf die Größe der Liste an, sondern auf das Verhältnis, das Sie zu Ihren Abonnenten aufbauen. Wow! Was bedeutet das im Umkehrschluss? Weniger Masse, mehr Klasse! Bauen Sie eine möglichst persönliche Beziehung zu Ihren Kontakten auf!

In dem folgenden Lehrvideo stellt Ihnen Mario Wolosz sechs Tipps vor. Wenn Sie diese Tipps beherzigen, dann wird es Ihnen gelingen, zu den Personen auf Ihrer E-Mail-Liste eine vertrauensvolle persönliche Beziehung aufzubauen. Mario Wolosz diskutiert dieses Thema mit Matthias Brandmüller vor der wunderschönen Kulisse des Praia Mole in Florianópolis im Süden Brasiliens.

Klicken Sie auf den Play-Button, um das Video abzuspielen:

 

 

Leider ließen sich bei der Aufnahme Hintergrundgeräusche nicht vermeiden.
Damit Sie dennoch alle Tipps bequem abarbeiten können, um so Ihr E-Mail-Marketing zu optimieren, haben wir das Video schriftlich zusammengefasst.

1.) Formulieren Sie Ihre E-Mails so, als würden Sie Ihrem Lieblingskunden schreiben.

Verfassen Sie kurze, knackige E-Mails. Fügen Sie den Link zu Ihrer Landing-Page gleich am Anfang der E-Mail ein, damit der Leser nicht scrollen muss, um den Link zu sehen. Bringen Sie Ihre Botschaft in maximal sieben Sätzen unter, ähnlich wie bei einer Kleinanzeige.

2.) Schlichtheit und Einfachheit bringen die meisten Klicks ein.

Vermeiden Sie bunte Newsletter-Templates. Zahlreiche Splittests haben gezeigt, dass E-Mails ohne jegliche Formatierung die meisten Klicks erbringen. Denken Sie immer daran: Würden Sie Ihrem Lieblingskunden eine E-Mail in einem professionell gestalteten Newsletter-Template schicken? Gutes E-Mail-Marketing beschränkt sich auf das Wesentliche!

3.) Eine Handlungsanweisung pro E-Mail muss genügen.

Geben Sie in einer E-Mail immer nur eine eindeutige, glasklare Handlungsanweisung. Sie wollen, dass Ihre Empfänger auf einen Link klicken? Dann sollte Ihre Handlungsanweisung nur aus der Aufforderung bestehen, auf den betreffenden Link zu klicken. Verwirren Sie Ihren Leser nicht mit zig Möglichkeiten. Fokus ist hier der Schlüssel zum Erfolg!

4.) Sichern Sie die Lesbarkeit Ihrer E-Mail durch Zeilenumbrüche nach 68 Zeichen.

Umbrechen Sie den Text Ihrer E-Mails stets nach jeweils 68 Zeichen. Damit stellen Sie sicher, dass Ihre E-Mails in allen E-Mail-Clients Zeile für Zeile korrekt angezeigt werden.

Bei Klick-Tipp finden Sie übrigens direkt über dem Texteingabefeld einen Link, mit dem Sie Zeilenumbrüche im gesamten E-Mail-Text nach jeweils 68 Zeichen vornehmen können. Ein Klick genügt, und die Zeilen werden in der gewünschten Weise umbrochen.

5.) Verzichten Sie auf Personalisierung.

Klingt erst einmal widersprüchlich, ist aber ein Tipp, den die wenigsten umsetzen. Also haben Sie hier einen enormen Wettbewerbsvorteil. Warum das so ist, erfahren Sie im Detail in diesem YouTube-Video.

6.) Verschicken Sie Ihre Newsletter nicht von einer no-reply@- oder einer keine-antwort@-E-Mail-Adresse.

Ziehen wir noch einmal die Analogie zu einer E-Mail, die Sie von Ihrem Lieblingskunden bekommen. Würde Ihr Lieblingskunde Ihnen eine E-Mail schicken und dabei eine „keine-antwort@-E-Mail-Adresse“ verwenden?

Wenn Sie Klick-Tipp verwenden, dann sind Sie auf der sicheren Seite. Jeder Kunde bekommt bei Klick-Tipp eine persönliche Klick-Tipp-E-Mail-Adresse. Alle Autoresponder und alle Newsletter, die Sie mit Klick-Tipp versenden, werden unter Verwendung Ihrer persönlichen Klick-Tipp-E-Mail-Adresse zugestellt. Antworten der Empfänger Ihrer E-Mails leitet Klick-Tipp postwendend an die in Ihrem Benutzerkonto hinterlegte E-Mail-Adresse weiter.

Besuchen Sie die Website von Klick-Tipp und informieren Sie sich darüber, wie Sie über das Internet effektiv neue Kunden gewinnen können!

 

Foto von Anete Lūsiņa on Unsplash

Weiterlesen
  579 Aufrufe
  0 Kommentare
579 Aufrufe
0 Kommentare

Folge 32: Steve Kroegers ungewöhnliche Geschichte: Vom Lebenstraum zum Businessmodell

Steve Kroeger im Interview

Steve Kroeger ist einer der wohl ungewöhnlichsten Menschen, die wir je im Podcast zu Gast hatten.

Gestartet als Personal Trainer, teilten Steve und Thorsten Bastian sich 2006 ein Gemeinschaftsbüro.

Dann folgte er seinem großen Traum: Einmal in sieben Jahren die sieben höchsten Berge der sieben Kontinente besteigen. Was folgte war eine siebenjährige Reise, die am Mount Everest endete. Eine Reise zu sich selbst und zu persönlichem Wachstum. Durch das rege Interesse der Öffentlichkeit wurde Steve ganz nebenher erfolgreicher und mehrfach ausgezeichnter Top-Speaker, Coach und Buchautor. Außerdem reduzierte er seinen Besitz auf alles, was in einen Rucksack packt. Für ihn damals die absolute Freiheit und Leichtigkeit.

Seit ein paar Jahren lebt Steve mit seiner Frau und zwei Kindern auf 200 Quadratmetern in Weißenburg bei Nürnberg. Er ist angekommen, hat seine Heimat gefunden, wie er selbst sagt.
Ach ja: Zwischendurch lebte er auch mit Frau und den zwei Kindern ein Jahr lang in einem Wohnwagen. Ein Mensch der Extreme also. Und ein wahnsinnig spannender Unternehmer.

Heute coached Steve Kroeger Unternehmer, durchquert mit Ihnen die Sahara und zeigt Ihnen wie Sie unternehmerische Leichtigkeit mit Wachstum vereinbaren können.

Alles zu Steve Kroeger findet Ihr hier:
https://www.stevekroeger.com


Seine Mastermind Gruppe zum Thema Wachstum findet Ihr hier:
https://www.stevekroeger.com/unternehmer-lernen-von-unternehmern


Steves Bücher finden Ihr bei AMZAON (Affiliate-Links):

 

Intro- und Outro: OMSound (audiojungle.net/user/omsound)
Foto: Photo by NordWood Themes on Unsplash 



Jetzt kostenlos hören und abonnieren:

Available on iTunes Listen on Spotify Listen on SoundCloud Listen on TuneIn Listen on radio.de

Weiterlesen
  2326 Aufrufe
  0 Kommentare
2326 Aufrufe
0 Kommentare

Folge 30: Interview Dirk Baranek: Twitter, TESLA, Themenfokussierung

Dirk Baranek im Interview

Dirk Baranek (59) und Thorsten Bastian kennen sich schon so lange, dass sie selbst gar nicht mehr wissen woher. Wahrscheinlich war es ein Barcamp irgendwo in Deutschland. Denn Dirk ist Social Media und Kommunikationsprofi. Seines Zeichens Twitter-User der ersten Stunde, begeisterter TESLA-Fahrer, Journalist und Inhaber der Agentur Baranek & Renger.

Das Herz des journalistisch geprägten und politisch engagierten Wahl-Stuttgarters schlägt für zielgerichtete Kommunikation, das aktuelle Zeitgeschehen. spannende Nischenthemen und die strategische Vermarktung guter Inhalte in den On- und Offline-Medien.

Mit Thorsten spricht Dirk offen über den Wandel der Sozialen Medien, politische Strömungen, die ohne eben diese gar nicht in diesem Umfang möglich wären und seine liebe zu Twitter. Ist Twitter 2018 out? Wer ist da noch? Warum ist keiner der beiden auf Snapchat und was soll das alles überhaupt? Wie kann man Opinion Leader in seiner Nische werden und warum ist gutes Content Marketing so wichtig?

Mehr zu Dirk Baranek im Internet:

Dirk Baraneks Buchtipps (Affiliate-Links von Amazon):

  • Frank Trentmann: Herrschaft der Dinge: Die Geschichte des Konsums vom 15. Jahrhundert bis heute:
    https://amzn.to/2Py20NO (Affiliate-Link)
  • Irja Wendisch: Meine Zeit wird kommen: Dr. Conzelmanns Kriegsjahre in Lappland:
    https://amzn.to/2SMM4JE (Affiliate-Link)

Dirks Film und Serien-Tipps:

  • Coen Brothers: The Ballad of Buster Scruggs
  • Six Feet Under

 

Intro- und Outro: OMSound (audiojungle.net/user/omsound)

 



Jetzt kostenlos hören und abonnieren:

Available on iTunes Listen on Spotify Listen on SoundCloud Listen on TuneIn Listen on radio.de

Weiterlesen
  740 Aufrufe
  0 Kommentare
740 Aufrufe
0 Kommentare